Verfeinerte Übung im freien internationalen Vers
Fuß hoch unten
Kopf tief unten
Fuß tief oben
Kopf hoch oben

Fuß tief unten
Kopf hoch unten
Fuß hoch oben
Kopf tief oben

Fuß unten tief
Kopf oben hoch
Fuß unten hoch
Kopf oben tief

Fuß oben hoch
Kopf unten tief
Fuß oben tief
Kopf unten hoch

Hoch oben Fuß
Tief unten Kopf
Hoch unten Fuß
Tief oben Kopf

Hoch unten Kopf
Tief oben Fuß
Hoch oben Kopf
Tief unten Fuß

Hoch Kopf oben
Tief Fuß unten
Hoch Kopf unten
Tief Fuß oben

Hoch Fuß unten
Tief Kopf unten
Hoch Fuß oben
Tief Kopf oben

Unten tief Fuß
Oben hoch Kopf
Unten hoch Fuß
Oben tief Kopf

Unten tief Kopf
Oben hoch Fuß
Unten hoch Kopf
Oben tief Fuß

Unten Kopf hoch
Oben Fuß tief
Unten Kopf tief
Oben Fuß hoch

Unten Fuß tief
Oben Kopf hoch
Unten Fuß hoch
Oben Kopf tief
Advertisements

Spross, Blatt, Achsel,
schlanke Ranke, kraxel!
Zeig fein her, was
in dir steckt, Natternkopf, und
weise mir den Wegwarte.
Was zu knabbern, Teufelsabbiss?
Ihr seid mir die Gewöhnlich Schönsten,
darum: loslos, losgeblüht!

Sonnensucher,
Wachstumskeime, sprießt und wuchert!
Kommt aus euch heraus,
voll Gemeine Akelei und
Ochsenzunge,
Hunds Gemeiner Lein!
Aufauf, aufgeblättert!

Duft, Saft, Schatten,
streichelfertig, dichte Matten
Männertreu, wahrhaftig
legendär, vertraut mir,
liebste Wiesenraute, Pferdezunge,
Borretsch, Bergsandglöckchen,
bimmelt, reckt und streckt euch.

Sporn, Dorn kletter,
aufgestachelt, fett und fetter!
Sei du selbst, du
ungemein und niedrig
Kriechender Günsel, du
irre Schopfige
Traubenhyazinthe, du
Kugelige Teufelskralle,
winke, winke, Grüße von da unten.

Stiel, Kopf, Hülse,
alles leer? Nein, ich füll ‘se:
Leitungsbahnen, Nektarkelche
Augenspiegel blank geblinzelt.
Aus der Flur erhebt euch,
ihr Gewächse geil,
Ackermeister, Rittersporn,
Flockenblume
und Vergesstmeinnicht, nein nein!

Schau du nur aufs Meer hinaus,
blick selig in die bootbetupfte Weite.
Ahnst du nicht die Enge dieses Orts?

Wenn du deinen Kopf zur Seite wendest,
siehst du einen schmalen, schrägen Korridor
zwischen dem Gewässer
und irgendeinem fremden Eigentum.

Zutritt weder rechts noch links.
Bleibt dir etwas anderes noch,
als stehen zu bleiben hier
oder diesen Weg entlang zu gehen?

Am Kliff von Damser Ort zum Beispiel:
Scholle unterm Pflug bis an die Kante aufgerissen,
seewärts abgeschirmt durch einen grünen Saum.

Hier turnst du zwischen Gräsern, Schlehdorn
und Marillen, seitab gleich Geschiebe und Geröll,
bereit, bei einem leichten Stoß hinab zu kullern.

Unterm Abbruch haufenweise Flintstein
sanft umströmt von Kieselsäure für Millionen Jahre,
aus fossilem Kern heraus gewachsen, aber
immer noch ein Jungspund neben Feldspat,
Gneis und Glimmer. Dabei doch
genau wie diese alten Brocken
in der Brandung schon ein bisschen anpoliert.

Kurz nur kannst du von hier oben
zusehen, was aus ihnen wird.
Keines Menschen Lebensspanne reicht so weit
und überm Abgrund reizt die Augen Sturm zu Tränen.

Verschwommen segeln Surfer unterm Drachen.
Winkt einer nach gestandener Landung stolz,
grüßt du zurück – generöser als dir zukommt
aus der Höhe deines kleinen Jetzt.

Wie groß ist dessen Dauer? Wie lange
brauchen Botenstoffe, bis Synapsen schießen?

Spürst du den Stein, auf den du trittst,
ist der Reflex schon ausgelöst,
dein Knie inzwischen angewinkelt,
schwebst mit der Zeit du
auf dem Weg nach unten
auf dem anderen Beine balancierend
kommt ein Gedanke dir, kommt
und geht schon wieder fort.

18 Worte.

Mindestens. Aus dem Leben einer Aachenerin am Rhein und auf Reisen.

Ping Pong Rouge

tango in concert

daskleinebunte

für jeden Tag

Rendevouz mit Madame Hava

Müssiggang kommt von Musenkuss. Die schönen Künste tragen manchmal seltsame Gewänder. Und Geschichten lügen nie.

DI Michael THURNER

Statik + Tragwerk + Konstruktion

Herz auf der Zunge

Klartext in Sachen Ernährung

brigwords

Leben berührt - Gedichte und Geschichten

kafka on the road

Je me baladais sur l'avenue, le coeur ouvert à l'inconnu

VOCES INTIMAE

Wer spricht von siegen? Überstehn ist alles.

Gleisbauarbeiten

von Björg Volquardsen

mouches volantes

von Björg Volquardsen

Sophie forscht, schreibt & werkt

Bücher - Zitate - Musik - Literatur - Philosophie - Worte - Ohrensessel-Gedanken - Momentaufnahmen - Bilder

Geschichten und Meer

Die gnädige Frau wundert sich.

meinapulien

Mein Leben am Hacken des italienischen Stiefels.

ilseluise

Clownerie & Theologie

Stupor Mundi

Just another WordPress.com site

Wadi

Verband für Krisenhilfe und solidarische Entwicklungszusammenarbeit e.V.