Archiv

Reduktion

Kleiner Einfall zum Großgemälde „Seele“ von Dagmar Nettelmann-Schuldt

Die verletzte Seele lächelt brüchig
ihren Schmerz vergessend
angesichts des Leidens
dieser Welt im Perfekt
abgerissen, fadenscheinig, aufgesprungen,
kurz an einer Ecke stehengeblieben
und von Schimmelpilzen zart bekrönt.

Advertisements

statt Land: Stadt
Stadt, Stadt, Stadt
Stadt, statt Land

und, und, und
statt Stadt: Land
Land, Land, Land

und, statt statt
und, und, und
statt statt: und

Stadt und Land
und Land, Land
und, und, und