Glück haben

titel_schattenwandern1.jpg

Wir haben keine Zeit zu warten.
Das Gelände ist vermint.
Den Kürzeren zieht der Lange. Glück.

Wir haben keine Lust zu sterben
Noch wartet Mutter mit Kaffee.
Vielleicht wendet sich das Blatt. Glück?

Gewiss nicht, denn wir haben es gezinkt.
Zufall erklärt uns nichts.
Das Eis läuft aus der Waffel, kleckst,
wenn du es nicht leckst.

Wir haben unser Blut verdickt,
Tropen für Tropfen doppelt gezählt,
solange einer von uns starb. Glück.

Wir haben viele hängen lassen.
Jetzt sind wir selber dran, doch
wir zahlen mit verspieltem Geld. Glück,

das haben andere nötig.
Gefährder, Leihmütter und das Flüchtlingskind,
schau ihm in die großen Augen, Glück!

Wir haben dich erwartet.
Deine Zeit läuft ab, die unsere
hält den Zeiger an. Zum Glück

haben wir das alles total
unter Kontrolle, keine Angst.
Die habe einzig ich, ich allein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: