Die Fertigung geht weiter

Tausende Dachpfannen liegen Spalier
auf dem neu eingedeckten Haus gegenüber,
eine lückenlose Phalanx gegen das Wetter.

Ich bin beeindruckt und gelangweilt.
Letzte Arbeiten zeigen aber schon
die Schwachstellen:

Dort, wo die Gauben sich
in einem flachen Winkel aus der Schräge erheben,
werden die Ziegel mit Folie beklebt,

und ich freue mich plötzlich am Ticken der Uhr.
Eine Blässe legt sich über das Land.
Wolkenzungen beginnen ein feuchtes Kauderwelsch.

Aber, was ich nicht verstehe, will ich nicht herabwürdigen.
Mit der Zeit gehen wir nie sehr lange,
und das letzte Wort hast du, jetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: